Huhh, ist das kalt draußen. Gut, dass PEGIDA-Frontmann Lutz Bachmann für Montag alles abgesagt hat. Sogar den Muslimen ist so kalt, dass sie bis auf weiteres darauf verzichten wollen, in unterbeheizte Reihenhäuschen zu steigen, um alten Ommas die Christstollen vom Teller zu fressen. Zwei ganz feine Züge in krisengeschüttelten Zeiten, wenn ihr mich fragt. Laut Bachmann des Weihnachtsfriedens willen. Nicht zu verwechseln mit gesellschaftlichem Frieden. Beides aber wäre, das hat Bachmann schön erkannt, von derartigem Gesinge akut bedroht.

Doch lassen wir uns vom Frieden im Innern auf Zeit nicht täuschen. Die Krise, von der seit Jahren im Fernsehen die Rede ist, sie kommt über uns, wie leise rieselnder Schnee. Im Osten stoßen die Bemühungen des Abendlandes, billige Rohstoffe aufzutreiben und neue Absatzmärkte zu erschließen, bereits an ihre Grenzen. Volkes Durst nach Sicherheit, die über das hinausgeht, was das Supergrundrecht auf Totalüberwachung leisten kann, wird noch größer werden.

Eine…

View original post 157 more words

Advertisements