Machtelite

Image and video hosting by TinyPic

Es liegt ein brauner Schatten über der Polizeidirektion Leipzig.

Erklärte ein Sprecher der Polizei Leipzig gegenüber der Leipziger Volkszeitung, nachdem der Leipziger NPD interne Polizeidokumente zugespielt wurden:

Der Leipziger NPD sind interne Dokumente der Polizei zugespielt worden, die auch Klarnamen von Tatverdächtigen enthalten. Das bestätigten die Beamten am Montagnachmittag. Nun werde wegen Geheimnisverrats ermittelt, sagte Polizeisprecher Andreas Loepki gegenüber LVZ.de. Am Montag war auf dem Twitter-Account der rechtsextremen NPD ein Foto aufgetaucht, das offenbar einen Computerbildschirm der Polizei zeigt. Darauf ist der Bericht zu einer Verkehrskontrolle zu sehen, bei der am Montag mutmaßlich Linksextreme auf dem Weg nach Leipzig gestellt wurden. Die Polizei bestätigte mittlerweile die Echtheit des Dokuments.

Im Laufe des 11.1.2016 twitterte ein aufmerksamer Leser dieses Zitat an die Polizei Sachsen.

Diese erwiderte:

Unterlassen Sie die Verbreitung der so nicht getätigten Äußerungen unseres Polizeisprechers!

Nach dem Hinweis auf die Leipziger Volkszeitung korrigierte die Polizei Sachsen auf Twitter:

Die…

View original post 270 more words

Advertisements