Machtelite

Auf die Parallelen zwischen der Rhetorik der Nationalsozialisten und der AfD wurde bereits in dem Goebbels/Höcke-Vergleich von Monitor eingegangen. Die sprachliche Nähe des AfD-Fraktionsvorsitzenden zu Hitlers Reichspropagandaleiter wird nachfolgend anhand einer aktuellen Rede Höckes dokumentiert.

Eine Formulierung, die nicht nur in Höckes Reden, sondern auch in den Verlautbarungen anderer AfD-PolitikerInnen immer wieder auftaucht ist der Begriff “Altparteien”.

2015 machte der ehemalige SPD-Poltiker Ulrich Kasparick auf den historischen Ursprung des Wortes aufmerksam:

Das Wort “Altparteien” ist ein alter, abgenutzter Kampfbegriff der politischen Rhetorik. Schon Joseph Goebbels hat das Wort gern benutzt, um seine “Bewegung” als jung, modern, aufgeschlossen darstellen zu können. Dafür brauchte er eine dunkle und vor allem “alte” Projektionsfläche. “Altparteien” eben.

Mittlerweile wird der Terminus von zahlreichen deutschen Medien nicht mehr in Anführungszeichen verwendet. Diese unkritische Verwendung des Wortes “Altparteien” etabliert einen Kampfbegriff des rechten Spektrums und der AfD, dessen Ursprung auf Joseph “Lügenpresse” Goebbels zurückgeht:

View original post 1,289 more words

Advertisements