sofortbild

Wie immer vor einem protokollarisch wichtigen Termin hoben die chinesischen Massenmedien in den Tagen vor Xi Jinpings Besuchen in Serbien und Polen Gemeinsamkeiten hervor: Polen sei eines der ersten Länder der Welt gewesen, die “das neue China” nach Gründung der VR 1949 anerkannt hätten, so die Xinhua Nachrichtenagentur in einem Artikel am 13. Juni. In der Tat nahm Polen etwa zeitgleich mit der UdSSR und den übrigen Warschauer Vertragsstaaten sowie einer Reihe von Staaten der Blockfreien-Bewegung diplomatische Beziehungen mit Beijing auf.

Dafür, dass die chinesisch-serbischen und chinesisch-polnischen Beziehungen hohes Potenzial aufwiesen, führte Xinhua zwei Aussagen ins Feld; zum einen die des früheren polnischen Botschafters in China, Krzysztof Szumski, und zum anderen die des Direktors des Forschungsraums für Mittel- und Osteuropa beim Institut für Europastudien der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften, Liu Zuokui.

Die polnisch-chinesischen Beziehungen hätten sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich erwärmt, und der Besuch des Vorsitzenden…

View original post 636 more words

Advertisements