sofortbild

Großbritannien und Nordirland verlassen die EU

Bildschirmfoto 2016-06-23 um 08.54.33

Für die Brexiter ist es vollbracht: England, Schottland, Wales und Nordirland verlassen dem jetzt geltenden Fahrplan zufolge die Europäische Union.

Das wird allerdings nicht von heute auf morgen passieren. Grob zusammengefasst, skizziert die BBC einen Prozess, der etwa zwei Jahre dauern dürfte, bevor auch nur der Austritt abgeschlossen ist. Und je näher der Austrittstermin rückt, desto mehr wird London unter dem Druck stehen, mit der EU bessere Handelsbedingungen zu erreichen als die WTO-Regeln, die andernfalls in Kraft treten dürften.

62 Prozent der schottischen Stimmen waren für einen Verbleib in der Europäischen Union; in Wales entschieden sich die aktiven Wähler mehrheitlich (52,5%) für den Brexit. Und 56% der nordirischen Teilnehmer am Referendum wollten in der EU bleiben.

Nun fragt sich womöglich, wer dort im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland bleiben will, oder wer womöglich ein Referendum über eine Trennung und einen selbständigen…

View original post 49 more words

Advertisements